(C) MGV Eintracht-Liederkranz letztes Update: 06.03.2015

 

Home

MGV Eintracht-Liederkranz 1874 e. V. Obertiefenbach

Weilburger Tageblatt am 24.03.2015:

Den FrĂŒhling mit Musik begrĂŒĂŸen

KONZERT MGV "Eintracht-Liederkranz" Obertiefenbach lÀdt sich GÀste ein

Beselich-Obertiefenbach (am). Der MĂ€nnergesangverein "Eintracht-Liederkranz" Obertiefenbach hat mit einem Chorkonzert den FrĂŒhling begrĂŒĂŸt.

Mit dem Frauen- und dem MĂ€nnerchor des Gesangvereins "Eintracht Edelweiß" Horbach waren Chöre zu Gast, die mit ihrem Dirigenten Ernie Rhein schon mehrere Chorwettbewerbe gewonnen haben. Das Publikum im vollbesetzten BĂŒrgerhaus erlebte, dass Chorgesang nicht alt und verkrustet sein muss, sondern dass zeitgemĂ€ĂŸe Chormusik frisch und spritzig sein kann.

Der Kinder- und Jugendchor "El Kichoro" Obertiefenbach eröffnete das Konzert. Unter der Leitung von Christoph Kipping, dem Vorsitzender Christoph Heep fĂŒr zehnjĂ€hriges Engagement im Kinderchor dankte, sangen die beiden unterschiedlichen Altersgruppen. Dabei unterstrichen sie die Texte mit Gesten. Sogar ein KĂ€nguru tauchte beim gleichnamigen Lied auf der BĂŒhne auf.

Folgende Kinder erhielten Urkunden fĂŒr mehrjĂ€hriges Singen im Kinderchor: Niklas Geier (drei Jahre), Noah Peter Heep und Ariane SchĂŒtz (jeweils fĂŒnf Jahre) sowie Cornelius Alexander Heep (zehn Jahre).

Hubertus Weimer, der Chorleiter der Obertiefenbacher MĂ€nner, hatte fĂŒr einen ersten Block romantische und geistliche Literatur zusammengestellt. Am Ende des Konzerts ĂŒberzeugten die SĂ€nger mit Spirituals. Weimer mischte gekonnt bewĂ€hrte StĂŒcke mit neu erarbeiteten. Als Solisten wirkten Christoph und Stefan Heep sowie Alexander Koch. Die Kommunikation zwischen Chor und Dirigent funktionierte sehr gut. Auf noch so kleine Handzeichen und Bewegungen reagierten die SĂ€nger sofort.

Große musikalische Vielfalt bietet Ernie Rhein mit seinen beiden Horbacher Chören. Jeweils nahezu 50 SĂ€nger und SĂ€ngerinnen singen in den beiden Chören, der Altersdurchschnitt ist erstaunlich niedrig. Beide Chöre gestalteten je einen Block mit geistlicher und weltlicher Musik. Namen wie Javier Busto, Gioacchino Rossini, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Edvard Grieg, Anton Bruckner oder Wolfram Buchenberg standen fĂŒr anspruchsvolle, schwer zu singende Musik. Aber auch Klassiker,  wie "Aus der Traube in die Tonne" oder "Der Hammerschmied" sangen die MĂ€nner mit Begeisterung. Arne Bernstein begleitete die Chöre bei einigen StĂŒcken am FlĂŒgel.

Die Freude am Singen stand den SÀngerinnen und SÀngern ins Gesicht geschrieben. Ihr Blick war stÀndig bei Ernie Rhein. Dieser gestand denn auch bei der Ansage zum U 2-Song "With or without you": "Ohne meine Horbacher MÀnner und Frauen könnte ich nicht. "The Ground" des norwegischen Komponisten Ola Gjeilo sangen diese mit fast 100 SÀngerinnen und SÀngern als gemischter Chor. Die Frauen interpretierten "Alkohol" von Herbert Grönemeyer und rockten "21 things I want from a lover" von Alanis Morissette. Welche Power in ihnen steckt, zeigten sie eindrucksvoll bei der Zugabe "Afrika".